2020-04-21 Elternbrief Nr. 11

2020-04-21 Elternbrief Nr. 11

Den Elternbrief als pdf finden Sie hier (bitte klicken).

 

Liebe Eltern unserer Marienschülerinnen und –schüler,

die Planungen für die Tage des Unterrichts sind nun abgeschlossen und wir können Sie mit den wichtigsten Informationen versorgen.

Regelung für den Präsenzunterricht in der Zeit bis 30.04.

Grundsätzlich sind ab Donnerstag bis zum 30.04.2020 nur die Klassen 10 A und 10 B des Aufbaugymnasiums verpflichtend und die Schülerinnen und Schüler der Q2 freiwillig in der Marienschule.

Es gelten folgende Unterrichtszeiten

  • Klassen 10: täglich 1.-6. Stunde
  • Q2: täglich 3.-6. Stunde

So können wir vermeiden, dass alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig zur Schule kommen.

In der Marienschule haben wir von jeher ein Infektionsschutz-, Reinigungs- und Hygienekonzept, das wir den Corona-Bedingungen angepasst haben. In intensiven Gesprächen zwischen Schulträger, Reinigungsunternehmen, Hausmeistern und Schulleitung sind die entsprechenden Vereinbarungen getroffen und festgelegt worden.

Regelungen im Schulgebäude

Es gilt verpflichtend für alle, die Abstandsregel einzuhalten!

Es gibt im Schulgebäude darüber hinaus verschiedene Regelungen, die dem Infektionsschutz dienen:

  • Raumauswahl: Die Klassen 10 erhalten Unterricht im B-Trakt. Die Q2 hat Räume im A-Trakt. Damit gewährleisten wir eine großmögliche Trennung der Gruppen.
  • Die Toiletten am Schulhof werden ausschließlich von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums benutzt.
  • Wir haben im Gebäude ein Wegleitsystem eingeführt: Türen und Flure werden nur in eine Richtung genutzt. Wir erwarten, dass die Schilder auf jeden Fall beachtet werden, auch wenn der Weg dadurch möglicherweise länger wird. Beispiel: Um zum Raum A 0054 kommen zu können, muss man aus der Eingangshalle die Wendeltreppe hochgehen, durch den Flur im Obergeschoss und dann im hinteren Treppenhaus wieder hinuntergehen.
  • In den Räumen finden – mit einem Mindestabstand von 1,5 m – maximal 15 Personen Platz.
  • Für das MarienSchulCafé ist eine Wegführung eingerichtet: der rechte Haupteingang ist Eingang für das Café, in der Eingangshalle sind Markierungen auf dem Boden angebracht, die die Wege leiten.
  • Die linke Haupteingangstür dient dem Betreten des Gebäudes.
  • Die Sitzecke und die Bänke in der Eingangshalle dürfen nicht benutzt werden.
  • Das Sekretariat ist tagtäglich geöffnet. Bitte nur einzeln eintreten und bei Warteschlangen die Abstandsregel beachten, insbesondere vor den Türen des Lehrerzimmers.

Infektionsschutz und Hygiene

Um die Sicherheit aller in den Fluren, Toiletten und auf dem Schulhof zu erhöhen, bitten wir nachdrücklich darum, dass jede Person, die die Räume des Gymnasiums Marienschule betritt, einen Mund-Nase-Schutz, z. B. Community-Maske, trägt. Im Klassenraum ist dies nicht nötig, da Abstände gegeben sind und die Räume regelmäßig gelüftet werden. Bitte besorgen Sie für unsere Schülerinnen und Schüler eine entsprechende Maske. In Apotheken und anderen Geschäften sind selbstgenähte Masken häufig erhältlich. Die Verwendung eines Tuches ist in Ausnahmefällen als Alternative zulässig.  

Betreten des Gebäudes

Klassen 10

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 gehen um das gesamte Gebäude am BK vorbei um den B-Trakt auf den Schulhof bis zum B-Trakt. (genaue Wegführung ab Mittwoch bei Moodle)

Das Gebäude wird nicht vor 7:45 Uhr geöffnet.

Für das Warten vor dem Gebäude auf dem Schulhof sind die Abstandsregelungen zwingend einzuhalten.

Jahrgangsstufe Q2

Die Schülerinnen und Schüler der Q2 betreten das Gebäude über den Haupteingang. Ein Betreten vor 9:25 Uhr ist nicht möglich.

Klassenräume

Jeder Klassenraum ist ausgestattet mit einem Waschbecken. Ausreichend Seife und Papiertücher sind vorhanden.

Da die Handhygiene das A und O ist, haben wir uns entschieden, dass sich jede Person vor jedem Betreten des Klassenraums die Hände am Waschbecken im Raum. Seife und Papier sind vorhanden und werden regelmäßig nachgefüllt.

Darüber hinaus wurden die Türen vor den Schränken entfernt, um mögliche Infektionsflächen zu minimieren.

Es wird zu einer Schlange auf dem Flur kommen, bis alle sich die Hände gewaschen haben. Die Abstandregel ist daher zwingend einzuhalten. Auf den Böden sind die Bereiche markiert, in denen für die jeweiligen Räume gewartet wird. Die Räume sind so ausgewählt, dass die Schlangen einander möglichst nicht begegnen.

Das Händewaschen muss nach den Vorgaben für den Infektionsschutz für ca. 20-30 Sekunden geschehen.

Die unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer sind als erste im Raum und begleiten den Prozess.

Nach dem Händewaschen begibt sich jede/r zu dem für ihn ausgewiesenen Platz. Sitzpläne befinden sich vor dem und im Raum. Die Abstandsregeln sind auch im Klassenraum einzuhalten.

Partner- oder Gruppenarbeit sind in keinem Fall möglich. Daher wird der Unterricht sich auf Einzelarbeit und Frontalunterricht / Unterrichtsgespräch reduzieren.

Toiletten: Die Türen zu den Toilettenanlagen sind durch einen Keil gesichert und stehen auf, sodass man sehen kann, wie viele Personen sich an den Waschbecken befinden. Bitte die Toilettenanlage nur mit maximal fünf Personen betreten. Für das Warten die Abstandregel einhalten. Für die Handhygiene stehen ausreichend Seife und Papier zur Verfügung.

Alle genutzten Räume und das Gebäude werden durch die Reinigungsfirma arbeitstäglich gereinigt: u.a. feuchtes Wischen der Böden, Desinfektion der Handkontaktflächen (Tische, Türklinken, Handläufe, Toilettenanlagen).

Pausenregelung: Um Warteschlangen an den Toiletten zu vermeiden, bitten wir darum, möglichst außerhalb der Pausenzeiten und möglichst verteilt die Toilette aufzusuchen. Die jeweiligen Pausenzeiten werden individuell mit der Lerngruppe geregelt. Alle Personen verbleiben in den Pausen möglichst im Klassenraum. Auf dem Schulhof ist der Abstand zwingend zu beachten.

Regelmäßiges Lüften: Die Räume werden regelmäßig durch das weite Öffnen der Fenster gelüftet.

Während der Unterrichtszeit ist das Verlassen des Schulgeländes aus Infektionschutzgründen nicht gestattet.

Nach Unterrichtsschluss verlassen die Schülerinnen und Schüler direkt das Gebäude. Schülerinnen und Schüler, die Unterricht im A-Trakt haben, nutzen dazu den Haupteingang bzw. den ausgewiesenen Ausgang vor dem Chemietrakt durch den Innenhof des Cafés. Die Klassen 10 gehen bei Unterricht im B-Trakt um das gesamte Gebäude (Weg auf der Rückseite des B-Gebäudes) bis zum Buswendeplatz. Hierzu wird genügend Zeit zur Verfügung gestellt.

Die Regeln für die Husten- und Niesetikette gelten weiterhin verpflichtend. Des Weiteren dürfen selbstverständlich Flaschen und Ähnliches nicht gemeinsam genutzt werden.

Wichtig:

Wenn alle sich an diese Vorgaben halten, ist die größtmögliche Sicherheit unter den aktuellen Bedingungen gewährleistet. Dies bedarf eines verantwortlichen Mittuns aller.

 

Versorgung

Das MarienSchulcafé hat innerhalb der unter den Hygienevorgaben machbaren Optionen mit einem beschränkten Angebot in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Ein Leitsystem ermöglicht den Kauf von Speisen und Getränken, die allerdings nicht in den Räumlichkeiten des Cafés verzehrt werden dürfen. Auch ein Aufenthalt in den Räumen ist nicht gestattet. Nur der Eingang erfolgt durch die Eingangshalle, der Ausgang muss über die Außenterrasse und den Innenhof Richtung Dornbusch gewährleistet werden.

Im Idealfall sichert eine Vorbestellung die Versorgung am Folgetag. Ansonsten ist ein eingeschränktes Angebot an Speisen und eine Getränkeversorgung in bekanntem Umfang möglich.

 

Regelungen für die Q2

Für die Q2 gibt es abhängig vom Abiturfach ein auf Tage festgeschriebenes unterrichtliches Angebot, das freiwillig ist. Schülerinnen und Schüler, die nicht daran teilnehmen, melden sich selbstständig in der Schule ab (telefonisch oder per Mail über das Sekretariat).

Donnerstag, 23.04.: LK Schiene 1 (wie Fr 3./4. Stunde); Freitag, 24.04.: LK Schiene 2 (wie Fr 1./2. Stunde); Montag, 27.04.: GK 3. Abiturfach; Dienstag, 28.04.: GK 4. Abiturfach; Mittwoch, 29.04.: LK Schiene 1; Donnerstag, 30.04.: LK Schiene 2.

Der Unterricht findet jeweils in der 3.-6. Stunde statt.

Bei Kursgrößen, die die Raumkapazitäten übersteigen, wird ein Kurs geteilt. Die Lehrperson sorgt für Aufgaben in beiden Gruppen und steht den Kursteilen für Beratung zur Verfügung.

Nicht Anwesende erhalten die Aufgaben im Nachgang auf digitalem Weg.

Den genauen Plan für Räume und Gruppen veröffentlichen wir heute im Verlaufe des Abends über Nextcloud.

Auch alle weiteren Informationen zum Ablauf der Abiturprüfungen (etwa Raumplan, Plan für mdl. Prüfungen, Informationen zum Verhalten am Prüfungstag unter den besonderen Bedingungen) erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils zeitnah in den nächsten Wochen über Nextcloud.

 

Regelungen für die Klassen 10

Die Räume der 10er befinden im B-Trakt.

Die Klassen 10 arbeiten in den geteilten Gruppen der Hauptfächer (ehemalige Klasseneinteilung des vergangenen Schuljahres). Jede Klasse hat zwei Klassenräume zugeteilt, in denen die Klasse jeweils hälftig beschult wird. Eine Klassenliste mit Raumzuteilung wird ab Mittwochmittag über Moodle für die Schülerinnen und Schüler veröffentlicht. Ein Tausch zwischen den Gruppen ist grundsätzlich nicht möglich.

Unterricht findet täglich in der 1.-6. Stunde statt, wobei an jedem Tag vier Stunden den Fächern der ZP 10 und zwei Stunden in Fächern, die auch in der Oberstufe fortgeführt werden, insbesondere die 2. Fremdsprache.

Den Stundenplan erhalten die Schülerinnen und Schüler ab morgen Mittag über Nextcloud.

Busse

Die Verkehrsbetriebe lassen die Busse nach ursprünglichem Schulplan fahren (1. bis 6. Stunde). Damit ist zu erwarten, dass in den Bussen der nötige Mindestabstand eingehalten werden kann. Der Schülerspezialverkehr von Langenberg fährt zur 1. Stunde zur Marienschule und nach der 6. Stunde zurück. Der Marienschuleigene Bus von Benninghausen zur Marienschule fährt zur 1. Stunde hin und nach der 6. Stunde zurück.

Die Schülerinnen und Schüler sind dringend gebeten, auch in den Bussen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Auf den Wegen zu und von den Bushaltestellen und an diesen ist auf die Abstandsregel zu achten.

 

Lernen auf Distanz

Für alle weiteren Klassen findet das Lernen – wie bereits im letzten Elternbrief ausführlich erläutert -  weiterhin auf Distanz statt. Dazu sind nun auch die weiteren Fächer mit dabei.

Die Inhalte dienen ab jetzt auch dem Lernfortschritt, sodass Inhalte auch neu erarbeitet werden. Die Lehrerinnen und Lehrer wählen Schwerpunkte aus, die für die weitere Schullaufbahn wichtig erscheinen. Es finden jahrgangsweise dazu Absprachen statt.

Sollten wir zu einzelnen Schülerinnen und Schülern keinen Kontakt haben, etwa auch Lernaufgaben nicht eingereicht bekommen, kontaktieren wir aus Fürsorgepflicht die entsprechenden Eltern, um nachzufragen. Nicht erbrachte Leistungen werden selbstverständlich nicht negativ gewertet werden. Es geht aber darum, den Wert der Aufgaben für die weitere Schullaufbahn zu verdeutlichen.

 

Klassenarbeiten / Leistungsüberprüfungen

Aktuell können keine Aussagen darüber getroffen werden, wie und ob es weitere Klassenarbeiten / Leistungsüberprüfungen im Laufe dieses Jahres geben wird, da gar nicht klar ist, wie und wann Klassen / Kurse wieder in die Schule kommen. Sicher ist, dass eine Arbeit erst nach hinreichend Unterricht stattfinden kann.

Nach aktuellem Stand werden nach Aussagen des Schulministeriums die zentralen Klausuren in der EF geschrieben, so denn vorher hinreichend Unterricht erteilt werden kann.

Aktuell gibt es keine Nachschreibtermine.

 

Rückgabe von Klassenarbeiten

Klassenarbeiten, die korrigiert sind, werden dann an die Klassen zurückgegeben, wenn diese das erste Mal wieder in der Schule sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir von Informationen über die Leistungen an Sie als Eltern oder an die Schülerinnen und Schüler aktuell absehen.

Die Q2 erhält die Klausuroriginale und weitere Materialien zu den Präsenzzeiten zurück. Alle nicht im Präsenzunterricht Anwesenden erhalten diese bei den Prüfungen.

 

Wahlen

Zur EF und Q1 laufen die Wahlen. Schülerinnen und Schüler und Eltern sind informiert. Herr Herting ist Ansprechpartner.

Fremdsprachenwahl zur Klasse 7: Die betroffenen Eltern und Schülerinnen und Schüler werden am Ende dieser Woche über Inhalte und Wahlverfahren informiert (Moodle und Homepage). Die Fachschaften stehen als Ansprechpartner für die Entscheidung zur Verfügung. Nähere Informationen folgen.

 

Abholen von Materialien

Wer noch etwas aus den Schließfächern benötigt, kann dies am Mittwoch, 22.04.2020 in der Zeit von 10 bis 12 Uhr abholen. Bitte nutzen Sie für Schließfächer im A-Trakt den Haupteingang, für Fächer im B-Trakt fahren / gehen Sie bitte um das Gebäude zum Schulhof zum B-Trakt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir eine Anwesenheitsliste führen und gleichzeitig nicht mehr als drei Personen ins Schulgebäude lassen.

 

Sollten mit diesem Brief noch nicht alle Ihre Fragen hinreichend beantwortet sein, melden Sie sich bitte per Mail.

Ihnen und uns wünsche ich einen guten Start zurück in den Unterricht! Denen, die weiterhin auf Distanz lernen müssen, wünsche ich gutes Durchhalten und gutes Gelingen! Wir hoffen alle, dass wir uns bald wieder hier in der Marienschule sehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ute van der Wal

Schulleiterin




Zurück