Elternbrief Nr. 6 (2020-03-20)

Elternbrief Nr. 6 (2020-03-20)

Sehr geehrte Eltern,

die erste Woche mit Ruhen des Unterrichts liegt hinter uns.

Wie schnell sich die Dinge angesichts der Corona-Krise entwickelt haben und wie unvorhersehbar unsere Zeiten gerade sind, sehen wir an dem, was sich in den letzten 14 Tagen hier bei uns ereignet hat. Vieles ist nicht mehr wie zuvor.

Das Schulgebäude ist nahezu verwaist, eine kleine Gruppe zur Notbetreuung kommt jeden Tag in die Schule und wird von Lehrerinnen und Lehrern und unseren Kräften aus der Nachmittagsbetreuung betreut, unsere erweiterte Schulleitung und unser Sekretariat sind verlässlich vor Ort, die Lehrerinnen und Lehrer kümmern sich – in der Regel im Homeoffice - um die Zusammenstellung von Aufgaben, die Kommunikation über die digitalen Medien und vieles mehr. Wir denken Schule gerade ganz anders.

Und das ist aktuell für Sie als Familien und für Ihre Kinder auch so: Ihre Kinder haben in den vergangenen Tagen ganz neu lernen müssen, ihren Alltag zu bewältigen. Der Sprung in die Digitalisierung und das „Homeoffice“ für unsere Schülerinnen und Schüler haben uns gezeigt, mit welchen Tücken dies verbunden ist, dass nicht immer alles sofort erreichbar ist, wenn viele auf einmal Zugriff auf die Systeme haben, dass die digitale Infrastruktur eben doch noch nicht überall ausreichend ist. Aber wir haben auch vernommen, dass Sie und Ihre Kinder sich untereinander geholfen haben: Da wurden etwa Aufgaben unkompliziert und solidarisch weitergeleitet, ein Austausch über Telefon und soziale Medien angestoßen, wo Moodle oder Nextcloud gerade nicht erreichbar waren. Lehrerinnen und Lehrer haben bestmöglich zur Seite gestanden. Hier zeigt sich Solidarität!

Die erste Aufregung hat sich, so hoffen wir, nun auch gelegt. Mit Ruhe und Besonnenheit werden wir diese Zeit der Unterrichtsruhe gemeinsam bewältigen!

Aktuell gibt es schulischerseits keine neuen Informationen. Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns – telefonisch zu den Öffnungszeiten des Sekretariats (Mo-Do 10-13 Uhr, Fr 10-12 Uhr) oder per Mail an schulleitung.gymnasium@marienschule-lippstadt.de

Wir möchten Sie weiterhin bitten, regelmäßig unsere Homepage zu besuchen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auch zu neuen Entwicklungen.

Wir alle wissen, dass Sie als Familien gerade genauso privat wie in Ihrem beruflichen Umfeld vor großen Herausforderungen stehen. Wir wünschen Ihnen hier viel Kraft und Mut!

Neben allen organisatorischen Regelungen ist nun aber auch Zeit, inne zu halten und die Gedanken auch einmal in eine andere Richtung als nur auf die Corona-Lage richten zu können: Als Angebot für Sie alle wird Frau Sulk-Clasen ab jetzt wöchentlich zum Wochenende Gedanken aus der Schulseelsorge zusammenstellen, die wir über die Homepage veröffentlichen. Sie finden diese im Downloadbereich unter Service / Downloads / Informationen in der Corona-Krise (bitte klicken). Etwas geistige Nahrung in unruhigen Zeiten.

Lassen Sie uns alle gemeinsam dafür Sorge tragen, dass wir solidarisch und mitmenschlich durch diese Krise gehen. Jede/r Einzelne von uns hat es in der Hand, seinen / ihren Beitrag zu leisten, dass die Ausbreitung des Virus verlangsamt wird. Achten wir also aufeinander und halten wir uns an die Empfehlung, zu Hause zu bleiben! Nur so besteht die Chance, dass es keine Ausgangssperre geben wird.

Ihnen allen wünsche ich ein gutes Wochenende! Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen aus der Marienschule

Ute van der Wal

 

Diesen Elternbrief finden Sie als Download hier (bitte klicken).




Zurück