Hohe Beteiligung beim „Informatik-Biber“

Hohe Beteiligung beim „Informatik-Biber“

118 Schülerinnen und Schüler der Marienschule beteiligten sich an Deutschlands größtem Informatikwettbewerb

Wer findet das vermisste, selbstfahrende Auto? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung beim Ausflug der "Hacking Girls" aus? Beim Informatik-Biber setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, spielerisch und wie selbstverständlich. Hier wird Interesse für Informatik geweckt, ohne dass die Kinder und Jugendlichen Vorkenntnisse besitzen müssen. Ein Konzept das aufgeht. Der alljährliche Online-Wettbewerb war noch nie so erfolgreich wie im Jahr 2018. 373.406 Schülerinnen und Schüler machten mit. Dank der hohen Teilnehmerzahl ist der Informatik-Biber das Projekt mit der größten Reichweite im Bereich der Digitalen Bildung in Deutschland.

Auch unsere Schüler waren eifrig beim größten Informatik-Wettbewerb Deutschlands dabei und stellten sich den unterschiedlichsten Aufgaben. Für die Teilnehmer des Technikkurses (Klasse 8) und der Informatikkurse (Jahrgangsstufe 9-Q2) galt es, in 40 Minuten 15 Aufgaben zu lösen. Spielerisch setzten sich die Jugendlichen beim Online-Contest mit lebensnahen und alltagsbezogenen Fragen der Informatik auseinander und die Motivation war groß. Vier Schüler erzielten den zweiten, 29 Schüler den dritten Rang.

„Wir sind stolz darauf, beim Thema Informatik zu den engagierten Schulen im Bundesgebiet zu zählen“, freut sich Schulleiterin Ute van der Wal. „Das digitale Denken wird zunehmend bedeutender in unserer digitalen Gesellschaft.“




Zurück