Klasse 7A auf dem Jugendbauernhof Hardehausen

Hardehausen 7A

Klasse 7A auf dem Jugendbauernhof Hardehausen

Am Montag, den 11.11.19, machten wir uns gemeinsam mit unseren Klassenlehrern Frau Kloke-Kniesburges und Herrn Meier auf den Weg nach Hardehausen. Vor Ort begrüßte uns Herr Lammers, der Leiter des Jugendbauernhofes, und stellte uns den Ablauf der bevorstehenden Woche vor. Nach einer kleinen Mittagspause fingen um 13 Uhr die ersten Arbeitseinheiten an.

Es gab vier Arbeitsbereiche, die jeder im Laufe der Woche zurücklegte: Küche, Stall, Wald und Garten. Jeder Tag lief nach einem bestimmten Muster ab. Das Küchenteam bereitete jeden Tag vier Mahlzeiten vor: Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken und Abendessen. Das Mittagessen wurde gemeinsam mit einer Köchin zubereitet. Das Küchen- und Stallteam musste täglich um 8 Uhr mit der Arbeit beginnen. Nach dem Frühstück fingen dann auch die anderen Gruppen an zu arbeiten.

Im Stall musste man die Tiere füttern, auf die Weide bringen und den Stall ausmisten. Der Forstwirt Bernhard fuhr mit uns im Wald herum, erklärte uns viele Dinge und baute zum Beispiel einen Baumschutz gegen Borkenkäfer mit uns. Herr Lammers leitete die Gartengruppe, in der wir Karotten ernteten und ein Feld umpflügten.

Vor und nach dem Abendessen hatten wir jeden Tag auch Freizeit. In dieser Zeit konnten wir in der Turnhalle Basketball oder Fußball spielen oder auch klettern. Weitere Freizeitmöglichkeiten, die wir nutzen konnten, waren die „Spielhölle“ mit Kicker und Tischtennisplatten, die Kegelbahn oder die Lounge, in der man es sich gemütlich machen oder auch Gesellschaftsspiele spielen konnte.

Die Tage auf dem Bauernhof gingen sehr schnell vorbei. Trotz der harten Arbeit hatten wir sehr viel Spaß und wuchsen als Klasse näher zusammen. Die Woche auf dem Jugendbauernhof war ein voller Erfolg!                                                            

Mats Grieger, 7A




Zurück