Mit dem Abitur stehen viele Türen offen

Abiturientia 2024

Mit dem Abitur stehen viele Türen offen

102 Abiturient*innen der Marienschule feierlich verabschiedet

Mit einem Festgottesdienst zur Entlassung sowie anschließendem Festakt mit Überreichung der Abiturzeugnisse verabschiedeten die Gymnasien der Marienschule jetzt in der Pfarrkirche St. Nicolai Lippstadt und im Stadttheater Lippstadt ihre Abiturientia 2024. Dabei war der diesjährige Abiturjahrgang ein ganz besonderer für die Marienschule, da der letzte Jahrgang des G8-Gymnasiums verabschiedet wurde. Voll Stolz nahmen G8-er und G9-er gemeinsam ihre Abiturzeugnisse entgegen.

Der Tag war geprägt von emotionalen Momenten, herzlichen Reden und musikalischen Highlights, die diesen besonderen Meilenstein im Leben der jungen Erwachsenen würdigten.

Im Rahmen des feierlichen Gottesdienstes, den die Abiturient*innen mit vorbereitet und gestaltet hatten, luden die Schulseelsorgenden Pater Hans Georg Radina und Beate Sulk-Clasen in ihren Gedanken zum Evangelium der Emmaus-Erzählung dazu auf, im Leben auch in Zeiten von Unsicherheit Vertrauen zu haben. Sie wünschten den Abiturient*innen Erfahrungen und Aufgaben, bei denen sie spürten, dass ihr Herz brennt, und spendeten ihnen Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg. 

„Mit dem Abitur stehen euch viele Türen offen“, gratulierte Schulleiterin Ute van der Wal der Abiturientia 2024. Auf ihrem Weg durch die Schullaufbahn hätten die Abiturient*innen viele Entscheidungen treffen müssen, sie hätten viele Türen durchschritten, manche seien aber auch verschlossen geblieben. Nun sei es Zeit, neue Türen aufzustoßen und neuen Anfängen zu vertrauen, die Zeit an der Marienschule habe ihnen dazu das nötige Rüstzeug mitgegeben. 

Insgesamt 102 Abiturient*innen der Marienschule erhielten mit dem Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife die Anerkennung für ihre schulische Arbeit. In diesem sehr erfolgreichen Jahrgang erreichten dabei mehr als ein Drittel der Absolvent*innen die begehrte Eins vor dem Komma. Gleich sechsmal konnten darüber hinaus besondere Bestleistungen ausgezeichnet werden: Jolina Garcia Herguijuela, Lara Kruse, Melina Mittelstädt, Leonie Poll und Hanna Rotter glänzten mit der Traumnote 1,0. Alessia Luongo Atan absolvierte das beste Abitur im Aufbaugymnasium ab der Einführungsphase.

Fünf Schüler*innen konnten darüber hinaus in diesem Jahr mit dem begehrten MINT-EC-Zertifikat, das die Marienschule als MINT-EC-Schule im bundesweiten Exzellenznetzwerk vergeben darf, ausgezeichnet werden: Hanna Hölter und Kristina Husemann erhielten das MINT-EC-Zertifikat mit Auszeichnung und damit mit der höchsten Stufe. Marie Fraune und Hannah Nollkämper erreichten das MINT-EC-Zertifikat mit besonderem Erfolg (Stufe 2) und Lena Stallein freute sich über das MINT-EC-Zertifikat mit Erfolg (Stufe 1). Darüber hinaus wurde die Abiturientia für ihre Leistungen in den Fächern Deutsch, Geschichte, Chemie, Mathematik und Physik geehrt. Zudem kann die Marienschule aufgrund der Leistungen, aber auch den außerunterrichtlichen Engagements fünfzehn Abiturient*innen für Stipendien verschiedener Institutionen vorschlagen. 

Sr. Maria Ancilla König überbrachte der Abiturientia 2024 die herzlichen Glückwünsche des Schulträgers Marienschule e.V. und betonte die Wichtigkeit von Bildung und Gemeinschaft. „Vertraut auf eure Kompetenzen, auf euer So-Sein und dass Gott immer mit euch geht“, rief sie die Abiturient*innen auf. 

Bürgermeister Arne Moritz gratulierte im Namen der Stadt Lippstadt. In seiner Rede betonte er die Bedeutung des Abiturs als wichtigen Meilenstein im Leben der jungen Erwachsenen und wünschte ihnen viel Erfolg für ihre Zukunft. 

Stellvertretend für die Eltern der Jahrgangsstufe richtete Monika Düsing bewegende Worte an die Abiturient*innen. Sie dankte den Lehrkräften für ihre unermüdliche Unterstützung, erinnerte daran, dass wahre Bildung die Herausbildung der Persönlichkeit sei, und rief die Abiturientia dazu auf, sich eine Meinung zu bilden, sich zu engagieren und ihre Talente und Fähigkeiten aktiv zum Wohl der Gesellschaft einzusetzen. 

Chayenne Hamann und Damian Cosack blickten in ihrer Rede für die Abiturient*innen unter dem Motto der Jahrgangsstufe „Abiversal – ein filmreifer Abgang“ zurück auf die Marienschuljahre und riefen dabei Highlights der Schulzeit in Erinnerung. Sie betonten den besonderen Zusammenhalt in der Jahrgangsstufe und bedankten sich bei Lehrkräften, Eltern und Mitschüler*innenn für die Unterstützung und Freundschaft. Der Abiversal-Cast an der Marienschule sei zu Ende. Jede*r Einzelne habe nun die Möglichkeit, aus seinem / ihrem Leben einen Blockbuster zu machen.

Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Schulorchester, der Chor-AG und talentierten Solisten gestaltet. Die Darbietungen sorgten für eine festliche Atmosphäre und unterstrichen die Bedeutung des Anlasses. Von klassischen Stücken bis hin zu modernen Interpretationen – die musikalischen Beiträge zeigten die Vielfalt und das Können der Schüler*innen.

Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024
Abiturverabschiedung 2024





Zurück