Ort der Erinnerung auf dem Schulgelände

Marienschulkapellchen

Ort der Erinnerung auf dem Schulgelände

Ein Ort des Erinnerns und der Stille - so ist das Programm des aktuellen Projekts in unserer Schulpastoral.

In den vergangenen Monaten haben wir alle vielfach gespürt, mit welchen Einschränkungen wir von jetzt auf gleich kämpfen mussten. Viele schmerzhafte Erfahrungen haben wir in der Corona-Zeit gemacht und wie einen Befreiungsschlag haben wir die kleinen Lockerungen und Neuanfänge erlebt.

Aus diesen Erfahrungen heraus hat sich der Wunsch verfestigt, einen Ort für das persönliche Denken, Wünschen, Erinnern und Beten zu schaffen, um einen kleinen Freiraum zu gestalten, in dem wir uns wieder auf uns selbst und unsere Anliegen besinnen können.

Daher möchten wir auf dem Schulgelände der Marienschule einen solchen Ort in der Tradition der Heiligenhäuschen und kleinen Kapellen errichten, an dem wir künftig Zeichen und Impulse des Gedenkens, des Friedens, der Hoffnung und Gemeinschaft setzen können.

Vor den Ferien haben wir in einem Brainstorming mit Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen Ideen gesammelt.

Eine Projektgruppe ist am Start. Auch das Erzbistum Paderborn unterstützt uns finanziell.

Wir suchen noch dringend weitere Menschen, die mit Tatkraft, Material oder Geld unser Projekt unterstützen.

Marienschulkapellchen
Marienschulkapellchen
Marienschulkapellchen
Marienschulkapellchen





Zurück