Suchtprävention in den Klassen 5

Multis in Klasse 5

Suchtprävention in den Klassen 5

Da sehen wir Multis bereits die erste Möglichkeit Weichen zu stellen: In diesen Wochen arbeiten wir jeweils eine Doppelstunde lang mit den Fünfern. Natürlich geschieht das alles spielerisch und im Klassenverband. Eine schlechte Klassengemeinschaft wäre der Nährboden, auf dem später süchtiges Verhalten gedeihen kann.

Deshalb erarbeiten wir mit gemeinschaftsstärkenden Spielen eine Basis für eine gute Klassengemeinschaft, die besonders im Jahrgang fünf, in dem sich die Schülerinnen und Schüler noch nicht so gut kennen, wichtig ist. Miteinander reden, gut miteinander klarkommen und helfen stehen im Vordergrund.

In einem zweiten Modul sind dann Mobbing und Ausgrenzung im Fokus. Wir erarbeiten mit den Schülerinnen und Schülern Lösungsansätze für das Thema Mobbing, eröffnen ihnen Handlungsmöglichkeiten und überlegen gemeinsam mit ihnen, an wen sie sich in einer Notsituation wenden können. Das wird auch in einen Zusammenhang mit Suchtentstehung gebracht.

Besonders wichtig ist es uns, einen Weg zwischen Lernen und Spaß zu finden, um altersgerecht eine erste Sensibilisierung im Bereich „wie schütze ich mich vor Sucht?“ zu bekommen, deren Gefahren auch in den nachfolgenden Jahrgangsstufen genauer erarbeitet werden.

Celina Orthaus (Q1)




Zurück