Mentoren Erprobungsstufe

 

Der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium ist für alle neuen Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen sehr aufregend. Nach der kleinen überschaubaren Grundschule erwartet sie bei uns eine Schule mit Dutzenden von Räumen, Hunderten von neuen Gesichtern und Gewohnheiten. In dieser Phase ist es hilfreich, wenn sie Ansprechpartner haben, die ihnen bei den kleinen und großen Problemen des Alltags helfen können. Aus diesen Gründen haben die Sextaner der Marienschule mit den Mentorinnen und Mentoren während der Zeit in der Erprobungsstufe besondere Paten an ihrer Seite.

Engagierte Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussjahrgängen der Sekundarstufe I melden sich freiwillig für die verantwortungsvolle Aufgabe, für die sie zunächst in Kooperation mit der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) in einem Mentoren-Coaching angeleitet werden. Neben dem Gespräch über eigene Erfahrungen über ihre eigene Anfangszeit an der Marienschule stehen dann das Ausprobieren und Anleiten von passenden Spielen und Aktionen für Fünftklässler auf dem Programm. Auch Situationen, in denen die Mentoren als Vertrauensperson auftreten müssen, werden in dem Workshop thematisiert.

Richtig los geht es für die Paten dann mit dem Kennenlernen der neuen fünften Klassen, den Eltern und Klassenlehrern beim Sextanerempfang am Ende des alten Schuljahres. Zu Beginn des neuen Schuljahrs stehen die Mentorinnen und Mentoren den Fünftklässlern insbesondere während der ersten Schultage bei Fragen zur Verfügung, wenn es beispielsweise darum geht, die Fachräume zu finden oder in den richtigen Schulbus einzusteigen. Weitere Aktionen während der Erprobungsstufe sind die Begleitung der Klassen beim Aktionsnachmittag Religion (Jgst. 5), beim Lesenachmittag (Jgst. 6), bei den Wandertagen und natürlich auch während der fünftägigen Klassenfahrt im 6. Schuljahr. Darüber hinaus besuchen die Mentoren ihre Schützlinge auch immer wieder während der Klassenlehrerstunden unter der Woche, um gemeinsam mit ihnen Zeit zu verbringen, zu spielen oder kleinere Projekte wie beispielsweise eine Weihnachtsfeier zu organisieren.

 

Ansprechpartner: Herr Marticke

 

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates