Biologie

 

Ziele und Inhalte des Faches

Der Beitrag des Faches Biologie liegt in der Auseinandersetzung mit dem Lebendigen. Die lebendige Natur bildet sich in verschiedenen Systemen ab, z. B. der Zelle, dem Organismus, dem Ökosystem und der Biosphäre sowie in deren Wechselwirkungen und in der Evolution. Das Verständnis biologischer Systeme erfordert, zwischen den verschiedenen Systemen gedanklich zu wechseln und unterschiedliche Perspektiven einzunehmen. Damit gelingt es im Biologieunterricht in besonderem Maße, multiperspektivisches und systemisches Denken gleichermaßen zu entwickeln. In diesem Systemgefüge ist der Mensch Teil und Gegenüber der Natur. Dadurch, dass der Mensch selbst Gegenstand des Biologieunterrichts ist, trägt der Unterricht zur Entwicklung eines individuellen Selbstverständnisses bei.

Die Biowissenschaften sind heute für die gesellschaftliche Entwicklung weltweit von grundlegender Bedeutung. Ihre Erkenntnisse führen zu Perspektiven und Anwendungen, die uns Menschen als Teil und als Gestalter der Natur betreffen. Biologische Erkenntnisse beeinflussen zunehmend auch politische Entscheidungen. Sie berühren die Fundamente des Wertesystems der Gesellschaft. Es ist ein wesentliches Ziel des Biologieunterrichts, den Schülerinnen und Schülern wichtige Erkenntnisse und Entwicklungen in den Biowissenschaften durchschaubar und verständlich zu machen. Außerdem sollen sie befähigt werden, selbstständig aktuelle Forschungsergebnisse zu bewerten.

Der Biologieunterricht ermöglicht den Schülerinnen und Schülern die unmittelbare Begegnung mit Lebewesen und der Natur. Sie verstehen die wechselseitige Abhängigkeit von Mensch und Umwelt und werden für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur sensibilisiert. Primäre Naturerfahrungen können einen wesentlichen Beitrag zur Wertschätzung und Erhaltung der biologischen Vielfalt leisten und die Bewertungskompetenz für ökologische, ökonomische und sozial tragfähige Entscheidungen anbahnen und ästhetisches Empfinden wecken. Exkursionen und Freilandarbeit sollen den Biologieunterricht durch Praxisbezug bereichern und ergänzen.

Der Biologieunterricht eröffnet den Schülerinnen und Schülern Einblicke in Bau und Funktion des eigenen Körpers und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung. Dies ist die Grundlage für ein gesundheitsbewusstes und umweltverträgliches Handeln sowohl in individueller als auch in gesellschaftlicher Verantwortung.

Für das Verständnis biologischer Zusammenhänge ziehen Schülerinnen und Schüler Kompetenzen und Erkenntnisse aus dem Chemie- und Physikunterricht heran. Auf diese Weise werden eigene Sichtweisen, Bezüge der Fächer aufeinander, aber auch deren Abgrenzungen erfahrbar.

(aus: QUA-LiS NRW – Schulentwicklung)

 

Stundenplan

Im Gymnasium unterrichten wir Biologie dreistündig in der Klasse 5, epochal zweistündig in der Klasse 6, und jeweils zweistündig in den Klassen 7 und 9.

Im Aufbaugymnasium unterrichten wir Biologie epochal zweistündig in der Klasse 7, zweistündig in der Klasse 8 und jeweils epochal zweistündig in den Klassen 9 und 10.

Wenn in der Oberstufe Biologie weiter belegt wurde, wird es dreistündig im Grundkurs und fünfstündig im Leistungskurs unterrichtet.

 

Besonderheiten

Als Schule im Grünen haben wir neben unseren zwei Fachräumen auch Lernorte auf dem Schulgelände, wie das Feucht- und Trockenbiotop, die Bio-Arche, das grüne Klassenzimmer und ebenfalls mehrere Biotope, die im Unterricht aufgesucht werden können: die Hecke, das Wäldchen und einen Teich.

Eine weitere Möglichkeit der Schwerpunktsetzung im Fach Biologie ist es, im Wahlbereich II (Klassen 8-9/10) „Angewandte Naturwissenschaften“ zu belegen. Hier geht es zum Beispiel um Pflanzeninhaltsstoffe, Kosmetik, Nanobiologie oder Bodenanalyse.

 

Wettbewerbe

Im Rahmen des Unterrichts oder unseres IndiF-Angebots bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, an folgende Wettbewerben im Klassenverband oder einzeln unter Betreuung des Fachlehrers teilzunehmen:

  • Bio-Logisch!: Wettbewerb für alle Schulstufen. Der Wettbewerb wird in der Klasse durchgeführt oder aber die Schüler melden sich freiwillig an.
  • Jugend forscht: Schüler melden sich freiwillig an. Möglichkeit zur Teilnahme soll zukünftig auch im Projektkurs Ökologie der Q2 gegeben werden.
  • Be smart – don´t start: Die Teilnahme erfolgt i.d.R. als Klassenprojekt mit dem Klassenlehrer. Das Thema „Rauchen“ wird im Biologieunterricht durchgenommen.
  • Weitere Wettbewerbe: Aushänge an den Türen der Biologieräume machen die Schüler auf weitere Wettbewerbe aufmerksam. Die Teilnahme ist freiwillig. Evtl. wird die Teilnahme an Wettbewerben als IndiF-Kurs angeboten. 

 

Projektkurse

Wir bieten in der Q2 Projektkurse mit wechselnden Schwerpunkten an.

  • Verhaltensökologie (Schuljahr 2017/2018)
  • Gewässerökologie (Schuljahr 2018/2019)

 

Fachspezifisches

Im Leistungskurs Biologie führen wir obligatorisch zwei Exkursionen durch:

  • Gentechnik-Workshop (in Olsberg)
  • Humanevolution-Workshop (in Neandertal)

 

Zertifikate

Wir bieten eine Möglichkeit der Teilnahme an der Multiplikatoren-AG zur Suchtprävention an. Diese richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I.

 

Schulbuch

Sowohl im Aufbau- als auch im Gymnasium verwenden wir in allen Jahrgangsstufen das Natura-Lehrwerk des Klett-Verlages.

 

Biologielehrerinnen und -lehrer

Folgende Kollegen unterrichten zur Zeit in unterschiedlichen Schulstufen:

Fr. Dr. Goergen, Fr. Gremler-Niestegge, Fr. Kroliczek, Fr. Mertens, Fr. Schütte, Fr. Wahl, Fr. Wolf

 

Ahorn, Eiche oder Birke - den Bäumen auf der Spur!

 

Baumdetektive 1Mit viel Freude und Forschergeist begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c bei sommerlichen Herbsttemperaturen auf das Gelände der Marienschule

Weiterlesen...

Wildblumen blühen auf dem Schulgelände

wieseWer aktuell über unser Schulgelände geht, findet eine große Wildblumenwiese, auf der nun die ersten Blüten ihre Köpfe der Sonne entgegenstrecken und Insekten anlocken.

Weiterlesen...

Laborpraktikum - im Biologie-LK ging`s um die Wurst

20171005 130127Einen ganzen Tag verbrachte der Biologie-Leistungskurs Q1 von Frau Dr. Goergen im molekular-biologischen Labor des Berufskolleg Olsberg.

Weiterlesen...

Haustiere in der Schule

 

Haustiertag 5d

"Dürfen wir unsere Tiere mit in die Schule bringen?“ – Diesen Wunsch konnte sich die Klasse 5d am Haustiertag erfüllen.

Weiterlesen...

Haustiere live!

Haustiertag Kl. 5bFünftklässler erleben Haustiere live! - Haustiertage unserer Klassen 5a und 5b

Weiterlesen...

Von der Natur zur Technik

Von der Natur zur Technik –Bionik im UnterrichtPrinzipien der Natur erforschen und für die technische Entwicklung nutzen, war das Thema dieses Halbjahres Wahlbereich Angewandte Naturwissenschaften der Klasse 9.

Weiterlesen...

„Schwein gehabt!“

„Schwein gehabt!“   Biologie-LK Q1 in OlsbergBiologie-LK Q1 in Olsberg - Zwar fing die Exkursion unseres Bio-LKs Q1 morgens schon mit einem verspäteten Bus bei strömendem Regen „gut“ an; im Projektbüro in Olsberg angekommen beschäftigten wir uns jedoch zügig in zwei Teams mit geballter Kompetenz mit dem molekulargenetischen Standardthema: „Was ist in der Wurst?“.

Weiterlesen...

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates