Geschichte

 

Inhalte und Ziele

Das Fach Geschichte lässt für die Schülerinnen und Schüler unter anderem erkennbar werden, wie menschliche Gesellschaften entstanden sind, wie diese sich in den Dimensionen Zeit und Raum entwickelt haben und welche Entwicklungsprozesse bis in die Gegenwart hineinwirken, gesellschaftliche Verhältnisse prägen und dadurch Urteilen und Handeln der Menschen sowie ihr Planen in die Zukunft beeinflussen. Das Fach trägt auch zur Orientierung bei, indem es bei der Beschäftigung mit vergangenen Zeiten oder anderen Kulturen Fremdes, ggf. auch Alternativen zum „Hier und Jetzt“, aufzeigt, die historische Gebundenheit des gegenwärtigen Standortes erkennbar werden lässt und damit die Möglichkeit zu dessen kritischer Würdigung eröffnet. 

 

Stundenplan

Wir unterrichten das Fach Geschichte in der Unterstufe in Klasse 6, in der Mittelstufe insgesamt zwei bzw. drei Jahre: im Gymnasium in den Klassen 8 und 9 und im Aufbaugymnasium in den Klassen 7, 9 und 10. Darüber hinaus bieten wir im Wahlbereich II den Kurs Geschichte billingual an.

In der Sekundarstufe II finden Kurse in der EF, Q1 und Q2 statt. In der Qulifikationsphase kann auch der fünfstündige Leistungskurs Geschichte gewählt werden. Zudem gibt es in der Q2 die Möglichkeit, einen Projektkurs im Bereich Geschichte zu wählen (z. B. Westfalen – Land und Leute, Genealogie). In beiden Sekundarstufen verwenden wir das Geschichtsbuch Zeiten und Menschen aus dem Schoeningh Verlag.

 

Außerunterrichtliches

Außerhalb des Geschichtsunterrichts gibt es Vorträge zu aktuellen geschichtlichen Themen wie z. B. Vorträge der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik. Im Zusatzkurs Geschichte der Jahrgangsstufe Q2 gestalten die Schülerinnen und Schüler einen Beitrag für die alljährliche Gedenkveranstaltung der Stadt Lippstadt zur Reichspogromnacht am 9. November.

 

Fachschaft Geschichte

Aktuell unterrichten bei uns zehn Kolleginnen und Kollegen: Fr. Dr. Barth (LA/GE), Hr. Dreser (Referendar GE/CH), Hr. Effenberger (D/GE), Hr. Engel (Referendar GE/EK), Fr. Herberhold (E/GE), Fr. Hilleke (Referendarin LA/GE), Hr. Lange (LA/GE/RE), Fr. Lorie (D/GE), Hr. Marticke (MA/GE/RE), Frau Schlätker (D/MA/LA/GE)

 

„England und der Brexit“

GSP BrexitAm Abend sollten interessierte Zuhörer aus Lippstadt und Umgebung in den Genuss des Vortrags über „England und der Brexit“ kommen und bereits am Morgen hatten sich im Forum der Marienschule Lippstadt Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen der Q1 und der Einführungsphase versammelt, um die Inhalte des abendlichen Vortrags zu verfolgen und zu diskutieren.

Weiterlesen...

Auf Goethes und Schillers Spuren...

DSC 1024Die Stadt der Dichter und Denker, aber auch ein zentraler Ort deutscher Geschichte wartete auf Schülerinnen und Schüler, der Jahrgangsstufe Q2 mit Weimar in Thüringen.

Weiterlesen...

Gedenken an die Reichspogromnacht in Lippstadt – Ein virtueller historischer Stadtrundgang

IMG 9719„Dieser Ort, das Lippstädter Rathaus, war der Ausgangspunkt für die Deportation.“ Besonders dieser Satz ließ das Publikum der Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht im Lippstädter Rathaussaal aufhorchen.

Weiterlesen...

Gegen das Vergessen

Geschi ZusatzkursMehr als berührend war es, als Schülerinnen und Schüler des Geschichte-Zusatzkurses der Q2 gemeinsam mit ihrem Fachlehrer Herrn Lange ihre diesjährige Exkursion in das Psychiatrie-Museum und die Gedenkstätte „Treisekapelle“  in Warstein unternahmen, die sich spontan aus der unterrichtlichen Beschäftigung ergab.

Weiterlesen...

"Hat Europa eine Zukunft?"

Varwick 2„... oder befindet es sich in einer Sackgasse“ lautete die eröffnende Fragestellung des Vizepräsidenten der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Dr. Johannes Varwick, der vor unseren Schülerinnen und Schülern der Einführungsphase und der Q1 über sicherheitspolitische Fragestellungen, gerade in Bezug auf Europa, referierte.

Weiterlesen...

Gedenkveranstaltung der Stadt Lippstadt zur Pogromnacht 9./10. November 1938

Gedenkveranstaltung 2016Auch in diesem Jahr wurde den Lippstädter Opfern der Reichspogromnacht vom 9. November 1939 in einer Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Christof Sommer im Rathaus gedacht.

Weiterlesen...

Zum Verhältnis von Front und Heimatfront:

Vortrag "Zum Verhältnis von Front und Heimatfront: Westfalen im ersten Weltkrieg"Westfalen im ersten Weltkrieg - Mit dem Jahr 2014 sind eine Reihe von Gedenkveranstaltungen verbunden, die überorts an wichtige Geschehnisse erinnern. Der Kriegsausbruch des Ersten Weltkriegs am 1.8.1914 markiert ein solches Erinnerungsdatum, dem auch die Marienschule Lippstadt mit einem „Denk-mal-Tag“ Rechnung trug.

Weiterlesen...

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates