Wahlbereich II

Unterkategorien

  • Konzept Wahlbereich II

    IMG 9963arduino roboterAuswahlbild 2flagge-und-stier

     

    Mit dem Eintritt in die Jahrgangsstufe 8 haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Schullaufbahn individueller zu gestalten. Durch die unterschiedlichen Angebote im Wahlpflichtunterricht II können – je nach persönlicher Neigung und Interessenlage – Schwerpunkte für das eigene Lernen gesetzt werden. Im ersten Wahljahr gibt es daher dreistündige, im weiteren Verlauf zweistündige Angebote, aus denen individuell für die weitere Dauer der Mittelstufe gewählt werden kann. Lediglich das Erlernen einer weiteren Fremdsprache findet durchgängig dreistündig statt.

    Das bedeutet für unsere Schülerinnen und Schüler:

    Ihr habt die Möglichkeit, euch in der Informationsveranstaltung und über dieses Heft ausgiebig über unsere Wahlangebote und deren Anforderungen zu informieren. Wenn ihr auf ein Angebot gestoßen seid, welches euch interessiert, könnt ihr den Wahlzettel entsprechend ausfüllen. Es ist allerdings wichtig, dass ihr auch einen „Plan B“ mitbedenkt, denn es kann möglich sein, dass die Anzahl der Interessenten für ein Angebot zu groß ist und deshalb einige „nur“ einen Zweitwunsch ermöglicht bekommen können.

    Im Gymnasium findet der Wahlbereich für euch in den Klassen 8 und 9 statt. Im Aufbaugymnasium gibt es ihn auch noch in der Klasse 10. Deshalb kann es hier später so sein, dass wir einzelne Angebote verändern, d. h. eventuell zusammenlegen müssen. Dies haben wir aber im Vorfeld bereits bedacht, sodass ihr euch darauf verlassen könnt, in jedem Fall eine gute Wahl getroffen zu haben.

    Generell wollen wir an der Marienschule unseren Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Interessen und Begabungen eine persönliche Schwerpunktsetzung in der Gestaltung ihrer Schullaufbahn ermöglichen; deshalb bieten wir Fächer bzw. Fachkombinationen aus allen Aufgabenfeldern an:

    • im Bereich Sprachen bzw. in Kombination mit diesen:

                     Spanisch und Geschichte bilingual (Englisch);

    • im Bereich Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Technik:

                       Angewandte Naturwissenschaften, Gesundheitserziehung, Informatik und Technik / Robotik;

    • im Bereich des künstlerischen Schwerpunktes:

                       Kunst / Literatur.

    Ziel in allen diesen Bereichen ist es, erweitertes Grundlagenwissen zu vermitteln und fachspezifische Methoden zu vertiefen.

    Das Zustandekommen unserer Angebotskurse richtet sich immer nach entsprechender Nachfrage. Sollte die Zahl der Interessenten zu gering sein, werden einige Kurse nicht zustande kommen.

    Der folgende Überblick über die Unterrichtsangebote führt inhaltlich in die einzelnen Kurse ein und soll als Entscheidungshilfe dienen. Er macht gleichzeitig deutlich, dass die einzelnen Halbjahre eine Einheit darstellen, die eine Festlegung für die Klassen 8 bis 9/10 erfordern. Umwahlen z. B. nach 8.1 sind deshalb nicht möglich.

    In jedem Kurs werden pro Halbjahr zwei Leistungsnachweise erbracht; eine Klassenarbeit kann hierbei auch durch eine andere Form der Überprüfung ersetzt werden, z. B. durch ein Portfolio oder eine Projektarbeit. Weiteres wichtiges Kriterium zur Leistungsbestimmung ist selbstverständlich auch die sonstige Mitarbeit, die im Alltag den größten Raum einnimmt.

     

  • Angewandte Naturwissenschaften

     

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Im Wahlbereich Angewandte Naturwissenschaften lernst du dein Wissen aus verschiedenen Naturwissenschaften zu verknüpfen und für die Erklärung naturwissenschaftlicher Phänomene einzusetzen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Arbeit. Durch vielseitige Projekte und Forschungsaufträge, z. B. der Analyse von Fastfood und der heilenden Wirkung von Pflanzeninhaltsstoffen, erhältst du einen Einblick in die Arbeitsweise eines Wissenschaftlers und kannst den Weg der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung nachvollziehen. Dazu gehört, spannende Phänomene in der Natur zu entdecken und Experimente zur Beantwortung einer Forschungsfrage selbstständig zu planen. Du lernst zudem neue experimentelle Methoden, z. B. die Gewinnung von Duftstoffen und die Herstellung von Naturkosmetika, kennen und kannst diese eigenverantwortlich durchführen.

    Mit grundlegenden naturwissenschaftlichen Methoden der Auswertung von Experimenten, Kritik an und Optimierung von Experimenten wirst du dich ebenso auskennen wie mit dem Bau von Modellen.

    Du bist in der Lage, den Nutzen verschiedenster Erkenntnisse in der Technik zu erkennen und bekommst gleichzeitig Einblick in verschiedene Berufsfelder aus dem Bereich der Naturwissenschaften.

     

    Was machen wir inhaltlich?

    In der Jahrgangstufe 8 und 9 sind unter anderem folgende Themen vorgesehen:

    • Boden und Bodenorganismen
    • Wasser – ein Lebenselixier
    • Gesunde Ernährung – Was steckt in unseren Lebensmitteln?
    • Pflanzeninhaltsstoffe – Färben, Pflegen, Heilen
    • Bionik – Von der Natur abgeschaut
    • Möglichkeit der Teilnahme an einem naturwissenschaftlichen Wettbewerb

    Wenn du an einem Thema besonders interessiert bist, ist es auch möglich in Abstimmung mit den anderen Kursteilnehmern zu diesem Thema zu arbeiten.

    Thema der Jahrgangsstufe 10 im Aufbaugymnasium ist die Verhaltensforschung. Anhand von Verhaltensbeobachtungen an Tieren und Menschen lernst du etwas über die Strukturen und Funktionsweisen von Lebensgemeinschaften, Kommunikation und Intelligenz. Zudem erfährst du mehr zum Thema Lernen und Gedächtnis, indem du z. B. das Tiertraining mit Clicker erforschst oder einfache Selbstversuche durchführst. Außerdem werden in diesem Kurs Arbeitstechniken der Naturwissenschaften vertieft. In praktischen Unterrichtseinheiten stehen beispielsweise Präparationstechniken, das Mikroskopieren, Methoden der Messwerterfassung sowie die Dokumentation und Präsentation von Forschungsergebnissen im Mittelpunkt.

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Im Wahlbereich schreibst du zwei Arbeiten pro Halbjahr, wobei eine Arbeit in Form eines Projektes durchgeführt werden kann. Des Weiteren fließen die Anfertigung von Versuchsprotokollen, Projektmappen und Präsentationen in die Bewertung mit ein. Neben der mündlichen Beteiligung im Unterricht spielt außerdem deine Mitarbeit bei Gruppenarbeiten und organisatorischen Abläufen eine Rolle für die Notengebung.

     

    Was muss ich mitbringen, wenn ich diesen Wahlbereich wählen möchte?

    Mitzubringen ist Forschergeist, d. h. viele Fragen und Interesse an Phänomenen der Natur. Du musst bereit sein, intensiv an einem Thema zu arbeiten, Freude an praktischem Tun haben und Verantwortung für deine Gruppe und die Organisation z. B. von Experimenten übernehmen. Gerade die praktische Arbeit in diesem Kurs bedeutet für alle Kursteilnehmer, sich immer wieder aktiv in das Unterrichtsgeschehen einzubringen.

     

  • Geschichte (bilingual)

     

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Der Wahlbereich Geschichte bilingual gibt dir die Möglichkeit, historische Phänomene kennen zu lernen und in englischer Sprache zu erarbeiten. Dies bedeutet, dass du neben dem regulären Englischunterricht deine Sprachkenntnisse erweitern und verbessern kannst, da wir gemeinsam in englischer Sprache kommunizieren und du lernst, englische Texte besser zu verstehen und zu schreiben. Hierbei sollen allerdings nicht die sprachliche Korrektheit (z. B. deine grammatikalischen Kenntnisse), sondern die inhaltlichen Aussagen im Vordergrund stehen.

    Methodisch setzt sich das Fach Geschichte mit dem Umgang mit historischen Quellen auseinander, der einen weiteren Schwerpunkt dieses Kurses und deines Arbeitens ausmacht. Hierzu gehört die Analyse von Text- und Bildquellen wie z. B. die Entschlüsselung von Karikaturen oder das Lesen historischer Karten, aber auch die Untersuchung politischer Reden oder die Analyse eines Films. Darüber hinaus wirst du lernen, Informationen zu recherchieren (z. B. in Büchern oder dem Internet) und in Form von Referaten zu präsentieren und zu bewerten.

     

    Was machen wir inhaltlich?

    Die Themen des Wahlbereichs beziehen sich, anders als im regulären Geschichtsunterricht, verstärkt auf die Geschichte englischsprachiger Länder wie z. B. den USA, Großbritannien, Kanada oder Australien, so dass du einen Einblick in ihre historische Entwicklung erhältst. Vielleicht gibt es ein Land, für dessen Geschichte du dich besonders interessierst oder über das du mehr erfahren möchtest. In Abstimmung mit den anderen Kursteilnehmern können wir gerne gemeinsam geschichtliche Aspekte dieses Landes erarbeiten.

    In der Jahrgangsstufe 8 und 9 sind folgende Themen vorgesehen:

    • The American Revolution and the Civil War
    • The Industrial Revolution
    • The Age of Imperialism
    • Fighting for rights and democracy in the 20th century
    • The Era of War (the First and Second World War)

    In der Jahrgangsstufe 10 im Aufbaugymnasium werden wir uns mit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und aktuellen Entwicklungen beschäftigen:

    • The Cold War
    • Europe between diversity and unity
    • The Age of Globalization

    Darüber hinaus erhältst du die Möglichkeit, dich etwas intensiver mit der modernen Geschichte englischsprachiger Länder (z. B. Indien oder Südafrika) auseinander zu setzen. Neben der Erweiterung deiner methodischen Kenntnisse steht eine intensive Lektürearbeit im Mittelpunkt einer der beiden Halbjahre. Hierbei werden wir gemeinsam ein englischsprachiges Buch zu einem der oben genannten Themen lesen und besprechen, welches wir in gemeinsamer Absprache mit dem Kurs aussuchen werden.

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Im Wahlpflichtunterricht schreibst du zwei Arbeiten pro Halbjahr, wobei eine dieser Arbeiten in Form eines Projektes durchgeführt werden kann. Des Weiteren wird eine Arbeit durch eine kleine Facharbeit ersetzt, die du zu einem selbst gewählten Thema verfassen sollst. Neben der mündlichen Beteiligung im Unterricht gehen deine Mitarbeit bei Gruppenarbeiten oder die Erarbeitung von Referaten mit in die Bewertung ein.

     

    Was muss ich mitbringen, wenn ich diesen Wahlbereich wählen möchte?

    Als erstes solltest du Spaß an der englischen Sprache haben, was allerdings nicht bedeutet, dass du ein Ass in Englisch sein musst. Wenn du gerne Englisch sprichst, liest oder schreibst und Interesse daran hast, deine Englischkenntnisse zu erweitern oder zu verbessern, bist du in diesem Kurs richtig. Außerdem sollte es dir Freude bereiten, geschichtliche Phänomene bzw. Zusammenhänge zu ergründen und zu hinterfragen und historische Quellen zu erforschen.

     

  • Informatik

     

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Der Wahlpflichtunterricht Informatik gibt dir die Möglichkeit, den Computer auf eine andere Art zu benutzen. So geht es nicht darum, bestimmte Programme oder allgemein den Computer zu verwenden, sondern zu verstehen, was dahinterliegt. Wie ist eine Webseite aufgebaut? Dieses wirst du lernen, indem du eine eigene Webseite erstellst. Am Beispiel zweier Programmiersprachen wirst du lernen, wie man eigene Programme schreibt.

    Du wirst außerdem verstehen, wie ein Computer funktioniert. Wir werden zwar keinen eigenen Computer bauen, aber anhand elektronischer Schaltungen verstehen, wie ein Computer im Inneren funktioniert. Auch werden wir mit Hilfe von Mikrocontrollern eigene kleine technische Geräte bauen, wie z. B. eine Wetterstation oder einen kleinen Roboter.

    Du wirst außerdem lernen, wie ein Computernetzwerk aufgebaut ist, wie die einzelnen Computer verbunden werden müssen und wie man sie einrichten muss.

    In allen diesen Bereichen geht es darum,

    • das logische Denken zu fördern,
    • die Fähigkeit zu trainieren, Probleme schrittweise zu zerlegen, um sie dann besser lösen zu können,
    • vernetztes Denken zu trainieren und
    • zu verdeutlichen, mit welchen Modellen von Welt wir arbeiten.

     

    Was machen wir inhaltlich?

    Wir werden

    • eine eigene Webseite gestalten.
    • ein kleines interaktives Spiel mit der Programmiersprache Scratch erstellen.
    • die Programmiersprache Python kennen lernen.
    • elektronische Schaltungen entwickeln und Mikrocontroller program-mieren, und so z. B. einen eigenen Roboter basteln.
    • lernen, wie ein Computernetzwerk aufgebaut ist und wie Computer in einem Netzwerk untereinander kommunizieren.

    In der Klasse 10 des Aufbaugymnasiums werden wir zum einen das Programmieren mit Python und das Entwerfen elektronischer Schaltungen vertiefen. Im zweiten Halbjahr werden wir ein größeres Projekt zu einem aktuellen Thema umsetzen.

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Du wirst in jedem Halbjahr eine Arbeit schreiben. Außerdem arbeitest du jedes Halbjahr an einem größeren Projekt. Natürlich wird wie in jedem Fach auch die sonstige Mitarbeit gewertet.

     

    Was muss ich mitbringen?

    Es gibt keine besonderen Voraussetzungen für dieses Fach. Du musst auch einen Computer nicht perfekt beherrschen können oder in Mathematik eine eins haben. Damit dir das Fach Spaß macht, wäre es gut, wenn du Interesse an logischen Problemstellungen hast. Etwas Interesse an technischen Dingen wäre nicht schlecht, ist aber keine Voraussetzung.

     

  • Darstellen und Gestalten

     

    Das Angebot des Differenzierungskurses „Darstellen und Gestalten“ ist eingebunden in das sprachlich-literarisch-künstlerische Aufgabenfeld. Ziel ist die Erweiterung bildsprachlicher, sprachlicher und körpersprachlicher Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler.

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Du hast deine kreativen (körper-)sprachlichen Ausdrucksfähigkeiten weiterentwickelt sowie projektorientierte literarische Arbeitstechniken des Schreibens, freien Sprechens und Darstellens eingeübt. Gleichermaßen hast du Fortschritte gemacht in deiner bildnerischen Ausdrucksfähigkeit und deinen handwerklich-künstlerischen Fähigkeiten. Du hast Analysetechniken im literarischen und auch im künstlerischen Aufgabenfeld kennengelernt und angewendet.

    Was machen wir inhaltlich?

    Wir verbinden die Bereiche Darstellung und Gestaltung in gemeinsam entwickelten Projekten. Sowohl individuelle Zugänge als auch Gemeinschaftsprojekte sind für die Wahlbereichszeit vorgesehen und werden auf die folgenden Themenbereiche abgestimmt im Unterricht konkretisiert.

    Themenbereich 1: Bildnerische, sprachliche und körpersprachliche Mittel als Ausdrucks- und Stimmungsträger

    • Farben, Formen und Materialien als Ausdrucksmittel im Bild;
    • Übungen zu bild-, wort- und körpersprachlichen Ausdrucksweisen aus Basis von Bild- und Textbesprechungen;
    • kreatives Schreiben, Bilder, plastische Gestaltung, Wandgestaltung, fotografische Inszenierungen.

    Themenbereich 2: Theater in Text, Spiel und Bild-Räumen

    • Ausdruckskraft von Gestik, Mimik, Stimme, Maske, Inszenierung und Bewegung, szenisches Interpretieren, Standbilder;
    • Entwurf von Bühnenbildern;
    • Illustrationen, eigene Texte, Gedichte und Bilder zu ausgewählten Themenbereichen.

    Themenbereich 3: Neue Medien

    • kreative und eigenständige Nutzung neuer Medien im Bereich von digitaler Bildgestaltung, z. B. Filmsequenzen

    In der Klasse 10 des Aufbaugymnasiums stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

    • Museumskoffer (in Anlehnung an das Konzept von Prof. Dr. J. Ströter-Bender, Universität Paderborn):Gestaltung von „Museen im Kleinen“; Verbindung von individuellen Zugängen, erzählenden und informativen Ebnen sowie Aspekten der Objektpräsentation; Forschung und Recherche im Bereich von Kulturerbe und Traditionen; Sammlung und Gestaltung eigener Objekte (z. B. Malerei, Zeichnung, Plastik).
    • Theater in Text, Spiel und Bild (Vertiefung zu Themenbereich 2): Ausdruckskraft von Gestik, Mimik, Stimme, Maske, Inszenierung im Raum und Bewegung für die Umsetzung in ausgesuchten Szenen auf der Basis einer Literaturvorlage nutzen; Standbilder bauen; Kostüme, Bühnenbilder, Requisiten entwerfen.

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Pro Halbjahr schreibst du eine Klassenarbeit von ein bis zwei Unterrichtsstunden Dauer und zeigst deine Leistungen innerhalb einer Projektarbeit (z. B. mit praktischem Prüfungsteil; Portfolio). Zusätzlich bewertet werden deine „Sonstigen Leistungen“ (gestaltungspraktische Ergebnisse und darstellerische Leistungen ebenso wie die Qualität und Kontinuität der Mitarbeit im Unterricht).

     

    Was muss ich mitbringen, wenn ich diesen Wahlbereich wählen möchte?

    Du hast Interesse an der künstlerischen Auseinandersetzung mit Themen sowohl im praktischen als auch im theoretisch reflektierenden Bereich. Darüber hinaus bringst du Freude an sprachlichen, körpersprachlichen und bildnerisch-plastischen Ausdrucksweisen und Neugier und Offenheit für kreative Aufgaben und Projekte mit.

     

  • Gesundheitserziehung

     

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Das Wahlpflichtfach Gesundheitserziehung beschäftigt sich mit diversen Aspekten unserer Gesundheit, wie Sport, Ernährung, Gesundheit in der Gesellschaft usw. Aus diesem Grund wirst du Kompetenzen in den verschiedensten Bereichen des Themengebietes Gesundheit erwerben.

    Du wirst verschiedene Gesundheitsmodelle kennen lernen und über verschiedenste Krankheitsbilder Bescheid wissen. Du wirst lernen, wie man den Gesundheitswert verschiedener Lebensmittel beurteilt und sich ausgewogen und gesund ernähren kann. Dazu wirst du auch Nährwertangaben auf Lebensmittelverpackungen lesen und verstehen können und wissen, was sich hinter dem Begriff „Ernährungspyramide“ verbirgt. Du wirst lernen, erste Hilfe zu leisten und kannst lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Unfällen durchführen. Du bekommst im Laufe des Kurses auch eine offizielle Erste Hilfe-Bescheinigung. Gesundheit hat viel mit Bewegung zu tun, aus diesem Grunde wirst du lernen, was eigentlich so genau gesund an sportlicher Betätigung ist, und kannst für dich oder andere Trainingspläne erstellen, um sich fit zu trainieren. Du lernst außerdem, auf deinen Rücken aufzupassen, also mit prophylaktischen Aspekten des Sports Verantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen. Nicht nur mit Themen, die direkt mit Gesundheit zu tun haben, wirst du dich auskennen, du wirst wissen, wie Sozialsysteme, unter anderem das Krankenkassensystem, in Deutschland aufgebaut sind und worauf man schon als junger Mensch achten muss. Du wirst verschiedene psychische Krankheitsbilder kennen lernen und wissen, wie man sie erkennt und auch therapieren kann.

    Insgesamt wird dir das Feld Gesundheit aus verschiedenen Perspektiven bekannt sein und dieses Wissen wird dir helfen, dein Leben lang auf deine eigene Gesundheit zu achten.

     

    Was machen wir inhaltlich?

    In den Jahrgangsstufen 8 und 9 beschäftigen wir uns mit folgenden Fragestellungen:

    Was heißt gesund sein / krank sein? / Gesundheitsmodelle: Salutogenese, Risikofaktorenmodell / Einflussfaktoren auf die Gesundheit / Wie ernähre ich mich? Selbstüberprüfung, Tagebuch / Wie sollte man sich ernähren? Ernährungspyramide / Was steckt in der Nahrung? Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Kalorien / Zusatzstoffe: Spurensuche im Essen / Volkskrankheiten: Adipositas, Diabetes Mellitus / Definition Gesundheit / dick - zu dünn? BMI, Essstörungen / Krankenkassen, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Arbeitsunfähigkeitsversicherung... / Motivation zum Sport treiben / Trainingslehre, Ausdauer / Doping / Fitnesstests / Erste Hilfe im Sport / Gesundheit und Pflege im Alter / Placebo-Nocebo /

    Im Aufbaugymnasium geht es in Klasse 10 um Folgendes:

    Vertiefende Inhalte aus dem Bereich Ernährung, insbesondere Essstörungen (Magersucht, Bulimie, Binge Eating Störung, Adipositas) und deren Therapie / Der alte Mensch und seine Gesundheit / Demenz als Krankheitsbild im Alter / Demenzhelferausbildung / Vertiefende Themen der ersten Hilfe (Erste Hilfe am Kind) / Gewaltprävention und Gewaltintervention / Organ- und Blutspende / Gesundheit im urbanen Lebensraum

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Deine Leistungen werden pro Halbjahr mit zwei Klassenarbeiten bewertet werden, wobei je mindestens zwei Klassenarbeiten insgesamt durch eine alternative Form der Leistungsbewertung ersetzt werden, z. B. durch die Erstellung eines Portfolios oder Erstellen einer Broschüre.

    Ansonsten gelten die Regeln der Bewertung der sonstigen Mitarbeit, wie sie aus anderen Fächern bekannt sind, z. B. Beurteilung der mündlichen Beteiligung, Qualität der Unterrichtsbeiträge, Erstellen und Vortragen von Referaten.

     

    Was muss ich mitbringen?

    Mitbringen solltest du Interesse in den Bereichen Biologie, Sport und Politik und das Bedürfnis, dir grundlegendes Wissen für die eigene, lebenslange Gesundheit anzueignen. Besondere sportliche Fähigkeiten werden nicht benötigt.

     

  • Physik: Robotik

     

    Ist das Bauen mit LEGO-Steinen nicht eigentlich etwas für Kinder? Steine stapeln, dafür sind wir doch schon zu groß… Natürlich ist unser Wahlbereich Technik / Robotik kein LEGO-Wettbewerb für die schönsten LEGO-Bauwerke. Stattdessen wollen wir die LEGO-Steine und Materialien nutzen, um spezielle Roboter zu konstruieren und ihnen über entsprechende Programmierungen „Leben“ einzuhauchen, damit sie genau das tun, was wir von ihnen wollen.

     

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Du kannst am Ende der Wahlbereichszeit den EV3-Roboter der LEGO MINDSTORMS Reihe nach deinen Wünschen und Ideen steuern und entsprechend vorgegebener Aufgaben bewegen. Du lernst einen Roboter aus LEGO-Steinen zu bauen, ihn zu „verstehen“ und ihn so mit Informationen zu versorgen, dass er genau das tut, was du für ihn vorgesehen hast. Am Ende des Wahlbereichs wirst du dich zudem gemeinsam mit deinem Wahlbereichsteam mit Schülern anderer Schulen im Roboter-Wettbewerb gemessen haben. Weil du häufig im Team gearbeitet hast, förderst du deine Medien- und Sozialkompetenzen wie Teamarbeit und Kommunikation.

     

    Was machen wir inhaltlich?

    In der Jahrgangsstufe 8 und 9 sind folgende Themen vorgesehen:

    • Einführung in die Software, um Grundlagen der Programmierung kennen zu lernen
    • Einführung in die Hardware: der EV3-Stein als „Herz“ des Roboters
    • Bauen eines LEGO Mindstorm Roboters mit EV3-Stein
    • Steuerung des LEGO Roboters (Fahren, Drehen, Objekten ausweichen, Linien folgen, Objekte greifen und bewegen)
    • Schleifen, Wenn-Dann-Anwendungen, Verwenden von Nachrichten
    • Daten erfassen und protokollieren, Erstellung von Vorhersagen, Analysen
    • Sensorgesteuertes Bewegen
    • Entwicklung von einfachen Szenarien, die zur Teilnahme an Robot-Game und Robot-Performance des zdi hinführen können

    In der Jahrgangsstufe 10 im Aufbaugymnasium geht es um:

    • Entwicklung und Umsetzung von Robot-Game und Robot-Performances für die Teilnahme am zdi-Roboter-Wettbewerb
    • Coaching für Teamer-Aufgaben im Robotik-Team der Marienschule
    • Entwicklung von eigenen Robot-Aufgaben

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Im Wahlbereich schreibst du eine Arbeit pro Halbjahr. Hinzu kommt eine Projektaufgabe, die in Form eines Portfolios zu erstellen und zu dokumentieren ist. Dazu musst du die Aufgabe, die dir gestellt wird, praktisch durchführen und die einzelnen Schritte bildlich (Fotos) und schriftlich festhalten. Weiterhin gehört dann eine Auswertung der Bearbeitung hinzu, in der du erläutern sollst, wie die Lernfortschritte aussehen und ob du meinst, dass deine Aufgabe zielführend bearbeitet worden ist.

     

    Was muss ich mitbringen, wenn ich diesen Wahlbereich wählen möchte?

    Du brauchst keine bestimmten Qualifikationen, aber du solltest Freude am Konstruieren mit LEGO, Spaß am logischen Denken und Ausdauer zum Tüfteln und Ausprobieren haben. Computerkenntnisse und Ähnliches sind nicht erforderlich. Alle Grundlagen werden im Unterricht erarbeitet. Es wird also kein Vorwissen benötigt. Allerdings solltest du es mögen, mit einem Teampartner zusammenzuarbeiten, denn die Arbeit im Wahlbereich erfolgt immer im Duo mit einem Roboter-Paket.

     

  • Spanisch

     

    ¡Bienvenidos a la clase de español!

    Hast du Interesse am Spanischen oder Spaß daran, neue Länder kennen zu lernen? Interessieren dich Besonderheiten und Gebräuche anderer Kulturen? Dann hast du im Wahlbereich II die Gelegenheit dazu, Spanisch als weitere Fremdsprache zu lernen.

    Neben dem Spracherwerb wird in unserem Angebot auch besonderer Wert auf die kulturellen und sozialen Besonderheiten gelegt. Spanisch ist neben Spanien auch die Amtssprache in 20 lateinamerikanischen Ländern und wird von fast 400 Millionen Menschen gesprochen.

     

    Was kann ich am Ende der Wahlbereichszeit?

    Und nach zwei Jahren kannst du beispielsweise:

    • dich im Gespräch mit hispanohablantes verständigen
    • kleinere Alltagssituationen meistern, denn sich verständigen bedeutet verstehen und verstanden werden
    • E-Mails an einen spanischen Brieffreund schreiben, Folletos (Werbeprospekte) oder Blogeinträge verfassen
    • leichtere Liedtexte erschließen
    • kulturelle Facetten wiedererkennen

     

    Was machen wir inhaltlich?

    In den Klassen 8 und 9 stehen Spanien und ein weiteres lateinamerikanisches Land, wie beispielsweise Kolumbien, im Fokus. In den ersten zwei Jahren orientiert sich das Erlernen der Sprache weitgehend an einem Lehrbuch und darüber hinaus an kurzen Filmausschnitten, Liedern, Cartoons und weiteren authentischen Materialien, die u. a. mit unterschiedlichen kooperativen Lernformen erarbeitet werden.

    In der Klasse 10 des Aufbaugymnasiums werdet ihr eine kürzere spanischsprachige Ganzschrift lesen, an kulturellen Projekten (z. B. im kulinarischen, künstlerischen, musischen Bereich) arbeiten und kleine szenische Darstellungen erproben.

     

    Wie werden meine Leistungen bewertet?

    Grundlage für die Bewertung deiner Leistungen sind die sonstige Mitarbeit (mündliche Beteiligung im Unterricht, Projektarbeiten, kleinere mündliche Präsentationen etc.) und die Klassenarbeiten.

     

    Was muss ich mitbringen, wenn ich diesen Wahlbereich wählen möchte?

    Du brauchst grundsätzlich nichts weiter als Freude am Lernen und die Bereitschaft, etwas Zeit aufzuwenden, denn eine neue Fremdsprache lernt man nun einmal nur durch das Trainieren und Anwenden neuer Vokabeln und Grammatik. Dass das Zeit und manchmal auch ein klein wenig Mühe bedeutet, kennst du ja schon aus den Erfahrungen in deinem bisherigen Fremdsprachenunterricht.

    ¿Nos vemos? Sehen wir uns?

     

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates