Unterstützung - Beratung - Begleitung

Familienberatung / Elternberatung

Unterstützung - Beratung - Begleitung

Die  Schülerinnen- und Schüler-, Eltern- und Familienberatung gehört seit über zwei Jahrzehnten zum Profil der Marienschule Lippstadt und bietet auf individuelle und  professionelle Art und Weise konstruktive Hilfestellungen bei den verschiedensten Problemen im Bereich Schule und  Familie.

Das Thema ‚Schule und Lernen‘ belastet dabei zum Teil in großem Maße und mit zunehmendem Alter der Kinder das Verhältnis zu ihren Eltern.

Bekannte Themen in diesem Zusammenhang sind Konflikte in der Schule und Zuhause, Ängste, plötzlicher Leistungsabfall, fehlende Motivation, aggressives oder regressives Verhalten, Stimmungsschwankungen, Identitätsfragen oder -probleme, fehlendes Selbst(wert)gefühl, Mobbing und Übergriffigkeit.

Darüber hinaus stellen sich Eltern heute oft die Frage, wie kann ich mein Kind so optimal unterstützen und fördern, dass es später bestens gerüstet, erfolgreich und glücklich seinen Platz in Beruf und Gesellschaft des 21. Jahrhunderts finden kann.

Sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Eltern suchen in diesem Kontext Hilfestellung, Unterstützung, Beratung und Begleitung.

Die Marienschule bietet ein Beratungskonzept mit drei Bereichen an:

 

Pädagogisch-psychologische Beratung

Sr. Dr. Renate Rautenbach

(zweijährige zertifizierte Ausbildung zum Beratungslehrer, Gruppendynamikerin, zertifizierte Fortbildung in familiensystemischer Beratung, diverse Fortbildungen im Rahmen der Gewaltprävention)

Für

  • ratsuchende Schülerinnen und Schüler, die sich in Konflikt- oder Krisensituationen in der Schule/Klasse oder zu Hause/in der Familie befinden, die Identitäts- oder Sinnfragen haben oder in persönlichen oder schulischen Problemsituationen einen Ansprechpartner suchen;
  • ratsuchende Schülerinn und Schüler, die Übergriffigkeit oder sexuelle Gewalt erfahren haben
  • Schulklassen oder Teilgruppen, die Hilfen bei Gruppenprozessen und -konflikten brauchen;
  • Eltern, deren Kinder in der Schule Verhaltens- oder Leistungsprobleme zeigen

Arbeitsweise

Die Beratungen erfolgen mit einzelnen Personen oder im Eltern-Kind-Kontext. Bevorzugtes Arbeitsmittel ist das Gespräch, teilweise unterstützt durch Elemente der systemischen Therapie.

Das Angebot des Beratungslehrers besteht im Wesentlichen in einer verstehenden Beziehung zu den bei ihm Ratsuchenden. Das Erfassen und Diagnostizieren des problematischen Verhaltens dient als Hilfe zum Verstehen der Schülerin / des Schülers.

Auf dieser Grundlage können

  • Impulse und Hilfestellungen erfolgen
  • Veränderungsprozesse angeregt werden
  • Reifungsprozesse unterstützt werden
  • die Fähigkeit zur Bewältigung von Konfliktsituationen gestärkt werden

 

Die Aufgabe des Beratungslehrers ist es nicht, ein Problem für den/die Ratsuchenden zu lösen, sondern zu begleiten und zu unterstützen. Die Veränderungen selbst können nur durch den/die Betroffenen selbst erreicht werden und sind Prozesse, die der Zeit bedürfen.

Jedes Beratungsgespräch unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht

 

Kontakt und Terminabsprache

  • persönlich in den Pausen während der Schulzeit
  • telefonisch über das Sekretariat (02941-88510)
  • schriftlich über E-Mail: schwester.renate@marienschule-lippstadt.de

Eltern- und Familienberatung

Wilfried Frintrop 

(Ausbildung zum Seminarleiter für Elternberatung und Lehrerfortbildungen im Rahmen von familylab)

Für:

Eltern und Familien

In der heutigen Zeit stehen Familien vielen Herausforderungen gegenüber, die frühere Generationen so nicht kannten und nicht bewältigen mussten. Daher enden übernommene elterliche Verhaltensweisen oft in Sackgassen und führen zu immer wiederkehrenden Konflikten und manchmal zu endlosen Machtkämpfen besonders in Zeiten der Pubertät.

 

Arbeitsweise

Herr Frintrop arbeitet im systemischen Kontext mit Eltern und Kindern in Einzel- und Familiengesprächen praxisorientiert an der Entwicklung konstruktiver Konflikt-Lösungen zur Verbesserung der Beziehungsqualität aller Beteiligten.

Die daraus resultierenden Ergebnisse bzw. positiven Veränderungen dienen anschließend als Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Eltern, Schülern und Lehrern und bieten dadurch oft neue Perspektiven zur Fortführung der erfolgreichen Schullaufbahn.

Seine praxisorientierte Arbeitsweise in Beratungen, Seminaren und Vorträgen orientiert sich an den Erfahrungen, Erkenntnissen und innovativen Arbeitsmethoden des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul, der dänischen Schulpsychologin Helle Jensen und den aktuellen Ergebnissen aus der Entwicklungs- (Remo Largo) Hirn- (Gerald Hüther) und Beziehungsforschung (Joachim Bauer).

 

Kontakt und Terminabsprache

  • persönlich in den Pausen während der Schulzeit
  • telefonisch über das Sekretariat (02941-88510)
  • schriftlich über E-Mail: Wilfried.Frintrop@marienschule-lippstadt.de

Schulseelsorge (Gespräch, Begleitung, Beratung)

 

Beate Sulk-Clasen

 

(Religionspädagogin, Weiterbildung in Biografiearbeit, Fortbildungen in systemischer Beratung)

Für

Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer,

  • die mit Schwierigkeiten im Leben konfrontiert werden und Begleitung wünschen.
  • die auf der Suche nach dem eigenen Weg oder nach Antworten gegenüber

Lebensfragen sind.

  • die Rat und Orientierung suchen bei Entscheidungsprozessen.
  • die mit Trauer umgehen müssen und sich (spirituelle) Begleitung wünschen.

 

Arbeitsweise

  • Gespräche mit Einzelnen oder Gruppen
  • Ressourcen- und lösungsorientiertes Arbeiten mit Blick auf den systemischen Kontext
  • Kreative Übungen (z.B. Genogramm, Skulpturen…)

 

Ziel

  • Bewusstmachen des eigenen Selbstwerts
  • Blick auf die eigenen Fähigkeiten und Stärken
  • Stärkung der eigenen Handlungsfähigkeit

 

Jedes Beratungsgespräch unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht

 

Kontakt

  • persönlich dienstags und mittwochs in den Pausen während der Schulzeit
  • telefonisch über: 01578 543 41 09
  • schriftlich über E-Mail: Beate.Sulk-Clasen@marienschule-lippstadt.de
Sr. Renate
Herr Frintrop
Frau Sulk-Clasen



Zurück