Projektkurse Q2

Projektkurse Q2

Seit mehreren Jahren bieten wir für Schülerinnen und Schüler ein jährlich wechselndes Spektrum an Projektkursen an.

Projektkurse werden an der Marienschule für alle SchülerInnen der Jahrgangsstufe Q2 angeboten und bereits am Ende der Einführungsphase gewählt. Sie sind Wahlkurse und bieten die Möglichkeit, neigungs- und begabungsdifferenziert einen – laut Schulkonferenzbeschluss - dreistündigen Kurs in der Schullaufbahn zu wählen. Sie sind in ihrem fachlichen Schwerpunkt an die in der Qualifikationsphase unterrichteten Fächer angebunden, bieten aber Spielraum für die inhaltliche Ausgestaltung sowie für fachübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten (vgl. APO-GOSt §11 (8)). Ihr Rahmenthema unterscheidet sich deutlich von der Lehrplanobligatorik des Referenzfaches. Zusammengefasst geht es in diesem Wahlangebot um Exzellenz.

Es folgt eine Benotung am Ende der Q2. Das Produkt beziehungsweise das Erarbeitete muss am Ende präsentiert werden. Im Rahmen dieser Kurse erhalten die SchülerInnen auch einen Einblick in verschiedene Berufsfelder.

 

Projektkurse im Schuljahr 2017/2018

  • Gaining a sophisticated style (Englisch) - Fr. Herberhold
  • Ökologie (Biologie) - Fr. Kroliczek
  • Westfalen - Land und Leute (Geschichte) - Hr. Lange

 

Projektkurse im Schuljahr 2018/2019

  • Westfalen - Land und Leute (Geschichte) - Hr. Lange
  • Berufsfindung (Sozialwissenschaften) - Frau Suermann

 

Projektkurse im Schuljahr 2019/2020

  • Gaining a sophisticated style (Englisch) - Fr. Herberhold
  • Astronomie (Mathematik/Physik) – Hr. Herting
  • Ökologie (Biologie/Chemie) – Fr. Schütte
  • Elektrotechnik (Mathematik/Physik) – Hr. Schulte

Projektkurs Berufsfindung (2018/2019)

In diesem Projektkurs wurden unter Leitung von Frau Suermann die verschiedenen Wege in das Berufsleben erkundet, auf die individuelle Situation übertragen und am Ende des Schuljahres den MitschülerInnen vorgestellt.

Eine Eigenprofilanalyse und die Wünsche der SchülerInnen an diesen Projektkurs bildeten den Ausgangspunkt für die Arbeit. Mit Hilfe eines geva-Testes erhielten alle SchülerInnen eine erste Fremdeinschätzung ihrer Begabungen. An diese schloss sich eine ausführliche, kritische Betrachtung des Testaufbaus und der Auswertung an, die der Kurs auch an das geva-Istitut schickte, das über die konstruktive Kritik sehr erfreut war.
Ausgehend von diesen Potentialanalysen, die die eigenen Fähigkeiten, Stärken, Interessen, Motivationen und Ziele bewusster machten, ging es um die verschiedenen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung zu den diversen Berufen und den Wegen dorthin. Die SchülerInnen fragten sich z.B.: Wie finde ich für mich passende Studiengänge und welche beruflichen Tätigkeiten erwarten mich dann im Berufsleben? Wie gehe ich mit Arbeitsmarktprognosen um? Welche Faktoren beeinflussen meine Studien- und Berufswahl? Wo bekomme ich Unterstützung? Wie finanziere ich meine Ausbildung bzw. mein Studium? Die Bearbeitung dieser Fragen war nun ein Schwerpunkt der Kursarbeit.
Die Merkmale eines Studiums einerseits und einer Ausbildung andererseits wurden gesammelt und gegenübergestellt. Die Besonderheiten des dualen Studiums sowie die auf diese Weise möglichen Studiengänge wurden recherchiert. Ebenfalls wurden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen einer Universität und einer Fachhochschule ausführlich erarbeitet. Im Rahmen dieses Projektkurses stellte Frau Jablonski (Studienberaterin an der Hochschule Hamm-Lippstadt, welche überwiegend den MINT-Bereich abdeckt) dem Kurs und weiteren vierzig naturwissenschaftlich interessierten SchülerInnen der Q2 die dort angebotenen Studiengänge und –inhalte vor. Des Weiteren informierte sie ausführlich über die verschiedenen Bewerbungsverfahren für Hochschulen und Universitäten.
Analysiert wurde der Entscheidungsprozess, der ins Berufsleben führt. Zur weiteren Unterstützung arbeiteten alle mit dem Selbsterkundungstool (früher Studifinder).
Eine Exkursion führte zum Berufspsychologischen Service der Bundesagentur für Arbeit nach Soest. Dort wurde, basierend auf Einzelgesprächen, für jede Schülerin und jeden Schüler ein individuelles Testverfahren zusammengestellt, durchgeführt und ausgewertet. An diesem Tag führte Herr Engler (Agentur für Arbeit) zusätzlich noch ein halbtägiges Seminar zu den sogenannten Softskills durch.
Die Exkursion zur DASA in Dortmund (ein kreativer Lernort für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) beleuchtete noch zusätzliche wichtige Aspekte der Arbeitswelt.
Herr Schimmel, der für uns zuständige Berufsberater für akademische Berufe, wurde vom Kurs interviewt und ein Informationstext über Ihn für unsere Homepage erstellt. Er führte mit dem Kurs ein mehrstündiges Bewerbungstraining durch, an dessen Ende alle eine kritische Rückmeldung auf ihr Bewerbungsschreiben erhielten.
Über Assessment-Center und die Tätigkeitsfelder an Banken informierte Frau Reich von der Sparkasse Lippstadt.
Ausgehend von einer Umfrage unter den OberstufenschülerInnen wurde eine Präsentation über die verschiedenen Berufsfelder, die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes und über die diversen Freiwilligendienste erarbeitet. Jeder Kursteilnehmer bereitete sich als „Experte“ für einige Gebiete vor. Es wurden Plakate und Informationsblätter erstellt, die auch per Mail den MitschülerInnen geschickt wurden. Als lockerer Einstieg diente ein kurzer selbst gedrehter Film. Anschließend führten die KursteilnehmerInnen die MitschülerInnen durch die Ausstellung. Computer standen für eine Internetrecherche bereit.
Das Berufsorientierungsbüro (BOB) wurde zur Informationsfindung über Ausbildungsberufe mit einbezogen, und alle erstellten Materialien stehen nun dort der Schulgemeinde zur Verfügung. Eine Umfrage unter den Besuchern der Ausstellung schloss die Veranstaltung  ab.
Die Rückmeldungen bestätigten, dass die Vorstellung des Projektkurses gelungen war.

Projektkurse im MINT-Bereich

Gerade auch im MINT-Bereich bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich auf vielfältige Weise vertieft mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Hier finden Sie Beispiele für unser Angebot (bitte klicken).




Zurück